Das Salbei Ritual

Das Verbrennen von Salbei ist ein kraftvolles Ritual, das indigene Gemeinschaften seit tausenden von Jahren nutzen, um negative Energie zu beseitigen. Wenn du Salbei in deinem eigenen Space verräuchern willst, solltest du dies sicher und mit Respekt vor den Ursprüngen dieser heiligen Praxis tun.

Angesichts der chaotischen Natur der heutigen modernen Welt klingt die Idee, unsere Räume und uns selbst von negativer Energie zu befreien, recht verlockend. Das Ritual des Salbeiverbrennens, auch bekannt als Smudging, kann ein wesentlicher Bestandteil deiner Selfcare Routine werden.

Wie du dein Haus mit Salbei von negativen Energien befreist:

1. Vergewissere dich sich zuallererst, dass du eine Tür oder ein Fenster geöffnet hast, bevor du das Sage Ritual beginnst. Schließlich muss die negative Energie (ganz zu schweigen vom Rauch) einen Weg nach draußen finden.

2. Setze dir eine Absicht und spreche ein Mantra deiner Wahl. Deshalb solltest du dir einen Moment Zeit nehmen, bevor du dein Salbeibündchen anzündest, um herauszufinden, was genau du in deinem Raum reinigen oder loslassen möchtest. Entscheide dich dann für ein Mantra, Gebet oder Saying, das du während des Räucherns wiederholst und das diese Absicht auf den Punkt bringt.

Es kann etwas sein, das du dir selbst ausgedacht hast, oder als kleine Hilfestellung: "Ich lasse los und gebe frei, was mich nicht mehr weiterbringt."

3. Wenn du bereit bist, halte den Salbei in einem 45-Grad-Winkel, zünde ihn mit einem Streichholz oder einer Kerze an und lasse den Salbei etwa 20 Sekunden lang brennen. Blase die Flamme danach vorsichtig aus, sodass du an einem Ende orangefarbene Glut siehst. Der Rauch sollte nun aufsteigen und sich vernebeln.

4. Gehe langsam durch deinen Raum und lasse den Rauch umherwehen. Leite den Rauch - und die negative Energie - zu den offenen Fenstern oder einer Tür, damit er entweichen kann. Achte besonders auf Bereiche vor Spiegeln, in Ecken und in Räumen wie Foyers, Fluren und Türöffnungen. Technische Geräte wie unsere Telefone oder Laptops zu beräuchern, kann auch einen sinnvollen Nutzen haben. Halte hierfür den rauchenden Salbei unter deine Geräte und schwenke ihn dann um sie herum.

5. STAY SAFE

Salbeiverbrennung 101: Bleibe immer anwesend! Wenn du siehst, dass kleine Glutstücke auf den Boden fallen, tupfe sie sofort aus. Lasse den brennenden Salbei auf keinen Fall unbeaufsichtigt herumliegen. Achte auch darauf, dass du nicht zu viel Rauch einatmest.

6. Wenn du bereit bist dein Salbeiritual zu beenden und den Rauch zu löschen, drücke die brennende Spitze fest in dein feuerfestes Gefäß, in Erde oder Sand, bis kein Rauch mehr aufsteigt.

Profi-Tipp: Nicht nass werden lassen! Verwende kein Wasser, um die heiße Glut zu löschen - das ruiniert die Spitze des Salbeis und macht es beim nächsten Mal schwieriger, es anzuzünden.

Sich selbst von negativen Energien clearen

Wenn du dich selbst mit Salbei beräuchern möchtest, kannst du im Wesentlichen die gleichen Schritte wie oben beschrieben durchführen, allerdings liegt der Schwerpunkt auf deinem Körper und nicht auf deinem Raum: Stelle dich in Form eines T mit leicht gespreizten Beinen hin. Halten dein Salbeibündel eine Armlänge von dir entfernt und arbeite dich von deinen Füßen aus nach oben. Wiederhole dabei dein Mantra (entweder innerlich oder laut) und stelle dir vor, dass der Rauch dich von jeglicher Negativität befreit.

Wie oft sollte man räuchern?

Es gibt keine festen Regeln dafür, wie oft du dich oder deinen Raum mit Salbei beräuchern solltest. Wir selbst sind unsere besten Ratgeber, wenn es darum geht, negative Energie zu erkennen – höre also auf deine Intuition. Wenn du dich durch Stress oder Sorgen belastet fühlst, ist das normalerweise ein gutes Zeichen dafür, dass eine Reinigung angebracht ist.

Jetzt bist DU dran!


Entdecke das Salbei Ritual hier

Hinterlasse einen Kommentar

Our pleasure line is made to enjoy intimacy in a new level for everyone.

~ Vedra